Heilpflanze Ginkgo

Stärkt das Gedächtnis und die Konzentration.

Ginkgo wurde schon im alten China als Heilpflanze verwendet. Untersuchungen bestätigten, dass die Anwendung vor allem bei altersbedingten Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen sinnvoll ist. Der Extrakt aus den Ginkgoblättern erweitert die Blutgefäße und hemmt die Zusammenhaftung der Blutplättchen, wodurch die Fließeigenschaft des Blutes verbessert wird. Diese Effekte führen zu einer verbesserten Blutzirkulation in den feinen Blutgefäßen und im Hirngewebe zu einer verstärkten Sauerstoffversorgung. Infolgedessen können vor allem Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen wirksam verbessert werden.

Durch die verbesserte Mikrozirkulation stellt Ginkgo auch bei Durchblutungsstörungen in Händen und Beinen sowie bei Schwindel, Tinnitus und Hörsturz eine mögliche Therapieoption dar.

Um eine angemessene Wirkung zu erzielen, werden Ginkgo-Extrakte aus der Apotheke empfohlen. Lassen Sie sich dazu am besten direkt vor Ort beraten. Ginkgo kann die Wirkung blutverdünnender Medikamente verstärken und sollte deshalb mit diesen nur nach ärztlicher Absprache eingenommen werden.

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Weitere Artikel

PKA gesucht!

Wir suchen eine/n engagierte/n, kommunikative/n und teamfähige/n PKA. Die Leidenschaft zum Beruf, Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit sowie Freundlichkeit sind uns wichtig. Gesucht wird ein “Allround-Talent”, da der Arbeitsbereich vielfältige Tätigkeiten wie die Warenwirtschaft, magistrale Rezeptur und den Kundenkontakt umfasst. Auch das kreative Potential kann bei der Gestaltung der Auslagen und diverser Einschaltungen in den sozialen Medien […]

Lesen Sie mehr
Nagelpilz loswerden

Eine Therapie dauert mehrere Monate und muss konsequent durchgeführt werden. Nagelpilz ist eine Pilzinfektion der Nägel. Die Ansteckung erfolgt häufig in öffentlichen Bädern, Saunen, Fitness-Studios oder Duschen und Umkleidekabinen, wo viele Menschen barfuß laufen. Die Erreger können auf Hautschuppen Tage und Wochen überdauern. Ältere Menschen, Diabetiker und Personen, die an Durchblutungsstörungen leiden, zählen zu den […]

Lesen Sie mehr
Tipps für die Mundhygiene

Worauf es dabei ankommt. Regelmäßige Mundhygiene und Zahnpflege tragen maßgeblich dazu bei, die Zähne gesund zu halten.   • Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahncreme. Fluorid härtet den Zahnschmelz und stärkt die Zähne gegen Karies.  • Reinigen Sie die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten, um bakterielle Plaques vollständig zu entfernen. Da […]

Lesen Sie mehr