Tipps für die Mundhygiene

Worauf es dabei ankommt.

Regelmäßige Mundhygiene und Zahnpflege tragen maßgeblich dazu bei, die Zähne gesund zu halten.

 
Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahncreme. Fluorid härtet den Zahnschmelz und stärkt die Zähne gegen Karies. 
Reinigen Sie die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten, um bakterielle Plaques vollständig zu entfernen. Da es verschiedene Arten von Zahnseide gibt und bei Interdentalbürsten die Wahl der richtigen Größe entscheidend ist, wird empfohlen, sich bei der Auswahl vom zahnärztlichen Team beraten zu lassen. 
Fluoridgelee aus der Apotheke oder Mundspüllösungen fluoridieren die Zähne zusätzlich. 
Drücken Sie beim Zähneputzen nicht zu fest auf! Es besteht die Gefahr, dass Putzschäden entstehen oder das Zahnfleisch verletzt wird. 
Mundgeruch entsteht häufig durch den bakteriellen Belag auf der Zunge. Sie können ihn mit einem Zungenschaber oder einer Zungenbürste entfernen. 
Wechseln Sie Ihre Zahnbürste regelmäßig. Zahnärzte empfehlen, mindestens viermal pro Jahr eine neue Bürste zu kaufen.
 

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Weitere Artikel

PKA gesucht!

Wir suchen eine/n engagierte/n, kommunikative/n und teamfähige/n PKA. Die Leidenschaft zum Beruf, Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit sowie Freundlichkeit sind uns wichtig. Gesucht wird ein “Allround-Talent”, da der Arbeitsbereich vielfältige Tätigkeiten wie die Warenwirtschaft, magistrale Rezeptur und den Kundenkontakt umfasst. Auch das kreative Potential kann bei der Gestaltung der Auslagen und diverser Einschaltungen in den sozialen Medien […]

Lesen Sie mehr
Nagelpilz loswerden

Eine Therapie dauert mehrere Monate und muss konsequent durchgeführt werden. Nagelpilz ist eine Pilzinfektion der Nägel. Die Ansteckung erfolgt häufig in öffentlichen Bädern, Saunen, Fitness-Studios oder Duschen und Umkleidekabinen, wo viele Menschen barfuß laufen. Die Erreger können auf Hautschuppen Tage und Wochen überdauern. Ältere Menschen, Diabetiker und Personen, die an Durchblutungsstörungen leiden, zählen zu den […]

Lesen Sie mehr
Heilpflanze Ginkgo

Stärkt das Gedächtnis und die Konzentration. Ginkgo wurde schon im alten China als Heilpflanze verwendet. Untersuchungen bestätigten, dass die Anwendung vor allem bei altersbedingten Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen sinnvoll ist. Der Extrakt aus den Ginkgoblättern erweitert die Blutgefäße und hemmt die Zusammenhaftung der Blutplättchen, wodurch die Fließeigenschaft des Blutes verbessert wird. Diese Effekte führen zu einer […]

Lesen Sie mehr